Korbleger für's Abzeichen

9. Juli 2019

Ein Basketballabzeichen? Dass es das gibt, war selbst den Sportlehrern der Montanusschule neu. Als diese Abzeichenaktion bei einer Fortbildung angesprochen wurde, war sofort klar: "Das bieten wir unseren Schülern an!" Gesagt - getan. Am Dienstag, 9. Juli 2019, hatten alle Jungen und Mädchen der Klassen 5 bis 7 die Möglichkeit, an verschiedenen Sport-Stationen mit Basketball-spezifischen Aufgaben ihre balltechnischen Fertigkeiten unter Beweis zu stellen und alle Übungen für das Abzeichen in Bronze zu absolvieren. Calvin Neuhaus, ein aktiver Bezirksliga-Spieler aus Breckerfeld, stellte die Übungen vor und leitete die Schülerinnen und Schüler an.

Dribbeln, Passen, Fangen, Standwurf und Korbleger waren gefordert. Da die Kinder im Sportunterricht Basketball schon kennengelernt und geübt hatten, machten sie das prima. Zugleich beinhaltet das Basketballprojekt 'Spieltreff' aber auch Wissenwertes zur Ernährung. So mussten die Kinder ihre Fähigkeiten nicht nur 'am Ball' beweisen, sondern auch Fragen zum Körper und zu gesunder Ernährung beantworten.

Einen ausführlichen Pressebericht zu diesem sportlichen Höhepunkt finden Sie HIER.

AK 19 - ein Spitzenprogramm zum Schulabschluss

28. Juni 2019

Mit einem Bühnenprogramm der Superlative verabschiedeten sich die Jungen und Mädchen der 10. Klassen (AK19) von der Montanusschule. Gemeinsam hatten die 43 Schulabgänger ein wirklich sehenswertes Programm für ihre Abschlussfeier auf die Beine gestellt, das sie am Mittwoch, dem Chaostag, den Lehrern und Mitschülern fröhlich präsentierten und am Freitag ganz offiziell den Eltern, Großeltern, Geschwistern und weiteren Gästen bravourös vorführten.

Eingeleitet wurde die Feier mit einem Klavierstück, das Manuel Blech gekonnt vortrug - umso beachtlicher, als Manuel sich das Klavierspielen komplett selbst beigebracht hat. Fröhlich leuchtende Flamingos erfreuten die Zuschauer beim Schwarzlichttanz. Der Deutschkurs, in dem sehr sprachgewandte und gebildete Ausländer die Niederungen der angenommen Ausdrucksfähigkeit von Nicht-Deutschen lernen sollten - Ich Aldi, Alder - führte zum Schmunzeln und hielt dem einen oder anderen Zuschauer humorvoll den Spiegel vor.

Die Synchronschwimmer mit einer herrlich witzgen Bade-Choreographie begeisterten die Zuschauer. Die männlichen Badenixen (gibt's so etwas überhaupt?) und das Publikum hatten sichtlich Spaß am Geschehen.

Ein winziges Stück Akrobatik mit perfekter Körperspannung und atemberaubenden Salti ließ die Zuschauer den Atem anhalten und der lustige Wettkampf - die Lip-Sing-Battle - bei dem Kandidaten ein Lied mit den Lippen mitsingen und passende Tanzbewegungen dazu machen mussten - waren definitiv Highlights im Programm. Besonders schön, dass bei diesem Kontest Frau Starovlah, Frau Brandenburg, unser Schulleiter Herr Rennau und unser Hausmeister Herr Marzke mitwirkten und ihren Part alle mit Klasse erfüllten. Das Publikum war zwischen Staunen und Begeisterung hin - und hergerissen, alle bekamen einen Riesenapplaus und die Entscheidung am Ende fiel wirklich schwer.

Erstaunlich, welche Talente auch in unseren Schülern schlummern. Driton, Dzenis und Luis entpuppten sich mit zwei Raps - Kanax in Paris von KC Rebell und Dort, wo ich steh von 18 Karat - als echte Könner in diesem Feld und Mery, Dilara und Fee zauberten mit Hallelujah Romantik ins Forum.

Nach einem Tanz-Medley durch die Modetänze der letzten Jahrzehnte, von den Queens und einem King mit Rhythmusgefühl und viel Hüftschwung vorgetragen, und gleich vor der fröhlichen Diashow mit Bildern aus sechs Jahren gemeinsamen Schullebens, verabschiedete Karlheinz Rennau die Jungen und Mädchen. Er ermunterte sie, sich für ihre Rechte einzusetzen und mit Hoffnung in die Zukunft zu schauen. 'Vertraut auf eure Fähigkeiten und Stärken und nehmt euer Glück selbst in die Hand' gab er ihnen als Ratschlag mit auf den Weg.

Nicht unerwähnt bleiben sollte die wunderschöne Dekoration mit großen gedrehten Luftballonketten und zwei toll gemalten originalgroßen Cadillacs, die im Unterricht jeweils vorher angefertigt worden waren.

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch, dass von den 43 Abschlussschülern 19 Jungen und Mädchen unsere Schule mit dem Realschulabschluss verlassen und 12 von ihnen die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe mitnehmen.

Fit und erfolgreich - unsere Leichtathleten

16. Juni 2019

Einen tollen dritten Platz erkämpften sich sowohl das Mädchen- als auch das Jungenteam der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002 - 2005) unserer Schule bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Wipperfürth. Leider konnten nicht alle sporlichen Wettkämpfe wegen des anhaltenden sintflutartigen Regens durchgeführt werden. Doch: besonders stolz sind die jungen Athleten der Montanusschule darauf, dass sie bessere Platzierungen als die gleichaltrigen Schülerinnen und Schüler der Wipperfürther Gymnasien erreichen konnten. Wir gratulieren!

Anrempeln ausdrücklich erwünscht

29. Mai 2019

Die Blauen kämpften gegen die Roten - in verschiedenen Sportarten - und das mit recht wenig Durchblick und einem dicken Handicap - nämlich einem großen, prallen, runden und gut gepolsterten Bubble Ball um den Oberkörper herum.

Klar, dass das einen Riesenspaß machte und die Kinder der 6., 7. und 8. Klassen gar nicht genug davon bekommen konnten. Damit keiner aus dem Ball herausfallen konnte, schnallten sich die Kinder in spezielle Trägerriemen, die in den Bällen fixiert sind. Die Sportlehrerin Sina Willmann hatte Sebastian Busch vom Wuppertaler Spielgeräteverleih mit acht dieser riesigen Bubble-Bälle engagiert. Er hatte - neben den wuchtigen Spielgeräten - auch eine Menge Ideen für abwechslungsreiche Spiele und Bewegungsformen mit diesen Bällen im Gepäck.  Mehr Infos im Presseartikel.

Lernen mal woanders - Erlebnis Schülerlabor

21. Mai und 29. Mai 2019

Weg von der Schule - hin zum Beruf. Lernen im Schülerlabor des Berufskollegs Gummersbach - und im Science Lab der Leverkusener Firma Covestro - ließ die Mädchen und Jungen der 9. Klassen unserer Schule hineinschnuppern in die Berufswelt. Einen Tag lang arbeiteten die Schülerteams in den Bereichen Technik, Finanzen, Design, Forschung und Kommunikation, mussen ein Produkt entwickeln, testen, vermarkten und mit einem selbstgedrehten Werbefilm anpreisen. Alle waren mit Begeisterung bei der Sache - und wurden am Ende für ihre gute Teilnahme und Teamarbeit gelobt.

Hier geht's zum Bericht in der Rheinischen Post / Bergischen Morgenpost.

Der BauBus macht Station an unserer Schule

7. bis 9. Mai 2019

Die Vielseitigkeit der Berufe im Bauwesen konnten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule Mitte Mai 2019 an mehreren Tagen im BauBus der Bauindustrie NRW erleben, denn der originell gestaltete Bus mit dem informativen Innenleben hatte für drei Tage auf dem Schulhof der Montanusschule Station gemacht.

Auch in der Presse wurde darüber berichtet. Hier kommen Sie zum Pressebericht.